die Seite für alle Fans des FC Bayern München
  Startseite
  Oliver Kahn
  Willy Sagnol
  Lucio
  Daniel van Buyten
  Martin Demichelis
  Franck Ribéry
  Luca Toni
  Lukas Podolski
  Andreas Ottl
  Mark van Bommel
  Philipp Lahm
  Michael Rensing
  Bastian Schweinsteiger
  Mehmet Scholl
  Ali Karimi
  Roy Makaay
  Michael Ballack
  Hasan Salihamidzic
  Owen Hargreaves
  Sebastian Deisler
  Bixente Lizarazu

http://myblog.de/fcb-fansite.spieler

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nr. 10: Roy Makaay:
Roy Rudolphus Anton Makaay heißt Roy vollständig, einige Fußballexperten zählen unsere Nr. 10 zu den besten Stürmern Europas. Er war der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte des FC Bayern München. Man schätzt die Ablösesumme auf ca. 18,75Mio. €. Er galt als das Torphantom schlechthin in der Bundesliaga. Immer dann, wenn die gegnerische Mannschaft kurz davor war ein Tor zu schießen, knallte er ihnen aus dem Nichts einen Ball rein. Obwohl der niederländische Stürmer in der Nationalmannschaft keinen Stammplatz hatte, war er in den vier Jahren bei uns, dem FC Bayern, immer gesetzt. Viele Fans und Experten fragten sich, ob er wohl einmal den Torrekord von Gerd Müller (40 Tore in einer Bundesliga-Saison) knacken kann, ganz hat es jedoch nicht geklappt. Wer jedoch nach seiner Verpflichtung dachte, Roy könne niemals in die Fußstapfen eines Giovane Elber trefen - der täuschte sich gewaltig. Mit etwas mehr als 0,6 Toren pro Pflichtspiel ist er nach Gerd Müller der treffsicherste Bayern-Spieler aller Zeiten! Dazu avancierte Rooooooy zum absoluten Publikumsliebling, die charmante, unkomplizierte und vor allem ehrliche Art des Holländers machte ihn gleich sympathisch und so blieb es auch. Kein Name wurde nach einem Tor des FCB im eigenen Stadion so schön dreifach und mit rollendem "r" von Stadionsprecher Stephan Lehmann angesagt wie der von "Rrrrrrrrrrooooooooyyyyyyy" - "Maaaakaaaaaaaaaaay"! Auf solche Rufe müssen die Bayern-Fans nun leider verzichten. Aufgrund der großen Einkaufstour mit dem Stürmerduo Toni/Klose sah Makaay keine große Perspektive für einen Stammplatz. Als Flucht kann man seinen Abschied dennoch keinesfalls verstehen. Mit einem offenen Brief (siehe eigener Bericht) verabschiedete sich Roy noch einmal ganz persönlich von seinen Fans und bedankte sich für die tolle Unterstützung, die er natürlich auch weiterhin von uns bekommen wird. Deshalb war es ihm auch wichtig sich in der Allianz Arena verabschieden zu können. Diese Gelegenheit wird ihm beim Abschiedsspiel von Mehmet Scholl geboten! Wir bedanken uns jetzt schon ebenfalls bei dir, Roy, für die tolle Zeit in München, nicht nur wegen deiner Tore sondern auch und vor allem wegen deiner Loyalität und Herzlichkeit gegenüber uns und wünschen dir bei Feyenoord Rotterdam alles Gute.
by Johannes & Nasti




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung